Gästebuch www.tiernaturprodukte.com

Gästebuch www.tiernaturprodukte.com


                    

 

 

 

Würde mich über einen netten Eintrag oder über Erfahrungsberichte mit RECOACTIV® sehr freuen.

Gern ausführlich einmal schreiben, was Recoactiv für Sie und Ihr Tier für eine Bedeutung hat.

Und wenn es gut geholfen hat, dann auch gern Tipps geben, wie andere Kunden es verabreichen können.

Alles was hilfreich ist. Oft ist man doch in einer schwierigen Situation und freut sich über jegliche Hilfe und Berichte.

 

Vielen lieben DANK

 

Wenn doch noch Fragen sein sollten, einfach hier klicken.

 

 

Eintrag hinzufügen
Gast
10.05.2013 09:47
hallo ihr lieben! also unser rocky ist ein labrador schäfer berner senne mischling,wird im oktober 14 jahre alt.er war bis vor zwei tagen recht faul stand ungern auf und wenn er dann mal aufstehen konnte dann hat er eine hinterpfote immer umgeknickt.seit er recoaktiv bekommt wir geben ihm 10 ml ist er wieder recht mobil und läuft freiwillig den gleichen weg zweimal also echt super danke!
Gast
04.04.2013 21:20
Sandra aus Villingen-Schwenningen
Mein Mariechen hat CNI. Durch Zufall bin ich auf Recoaktiv Niere gestossen und nach dem ich schon einige hundert Euro an allem möglichen ausgegeben hatte, kam es auf die paar Euro auch nicht mehr an. Mariechen bekommt nun SUC Infusionen und Recoaktiv Katze Niere und ihr geht es wieder viel besser. Ich muss es ihr mit der Spritze geben aber ich merke wie es ihr dadurch beser geht und dass ihr Appetit dadurch angeregt wird. Ich bin wirklich froh auf Recoaktiv gestoßen. zu sein. Ich kann es nur Weiterempfehlen. Danke.
Gast
16.02.2013 10:48
Hallo,
ich möchte als allererstes Frau Matthay für Ihre absolut kompetente Beratung danken. Sie hatte sehr viel Geduld für mein Anliegen und hat mir ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg gegeben. Unsere eine Stute Bella hat mittlerweile ihre 3. Lahmheit am linken Vorderbein innerhalb eines Jahres hinter sich gebracht. Zwei Tierärzte haben geschaut, aber eine ganz genaue Diagnose konnten beide nicht stellen. Verdacht war Fesselträgerschaden. Es ging immer mal bergauf, aber meistens bergab oder Stillstand in den verschiedenen Heilungsprozessen. Aber wir wollten nicht aufgeben. Sie ist mir doch schon sehr ans Herz gewachsen. Aber immer nur „stehen“ ist ja für ein Pferd auch nichts. Da bin ich ganz zufällig im August 2012 auf diese Seite gestoßen. Habe Recoactiv Pferd gleich bestellt. Und man glaubt es kaum, nach 2 Wochen war eine Wirkung voll sichtbar. Bella „ging“(zweideutig) es wesentlich besser. Wir verabreichten Recoactiv Pferd weiter bis sie wieder „klar“ ging und noch 2 Wochen drüber hinaus. Und was soll ich sagen bis heute nichts wieder (toi, toi, toi). Vielen Dank für dieses tolle Produkt und nochmals Ihnen Frau Matthay. Liebe Grüße aus der Pfalz von Marion und Bella
PS: noch ein Hinweis meinerseits zum Schluss: immer die Flasche „reichlich schütteln“ vor dem Gebrauch. Ganz wichtig, damit auch alles rauskommt.
Gast
15.02.2013 07:50
Hallo,
meine Katzenoma (20 Jahre) hat SDÜ und CNI. Sie bekommt täglich 10 ml Recoactiv und es geht ihr gut. Ich hatte es für einen Monat abgesetzt und es ging bergab mit ihr. Jetzt füttere ich ihr das Recoactiv Niere wieder zu und ihr geht es wieder viel besser. Ich bin überzeugt, daß sie ohne Recoactiv nicht mehr leben würde
Gast
25.01.2013 20:37
Sehr geehrte Frau Matthay,
hier die versprochene Rückmeldung zu Recoactiv renaltan: wie sicher bereits bekannt: es wirkt!!!
Garfield (CNE) bekommt es seit Mitte November 2012 und im Januar 2013 ist der Phosphat schon gesunken
Er schleckt es meist freiwillig von Teller und bekommt ca. 10 ml täglich (Augenmass)
Vielen Lieben Dank

Meys Martina (Belgien)
Gast
06.11.2012 07:28
hallo, als mein 13 jahre alter kater nach einem tierarztbesuch und einer blutuntersuchnug die diaknose nierenprobleme bekam habe ich gott sei dank recoaktiv kennenlernen dürfen. da der kater brach und nur noch sehr wenig fraß war dieses meine rettung. nach 3 wochen kann ich heute nur sagen danke das es recoaktivgibt! den er brach schon nach dem 3 tag nicht mehr und frießt heute wieder ganz normal. er läßt sich recoaktiv zweimal am tag mit der spritze geben und ich habe das gefühl er weiß das für ihn gut ist .hoffe das es ihm noch lange damit gut geht.
zauberhafte grüße an alle die ihre katze recoaktiv gönnen.
Werner Jahnke
01.09.2012 04:08
Hallo,
unser Schmusekätzchen "Kitty" ist uns im vorigen Jahr in miserablem Zustand zugelaufen. Und da sie natürlich beköstigt wurde und viele Streicheleinheiten bekam, hat sie sich für uns entschieden. Nachdem Kitty aber Anfang 2012 immer weniger wurde und nur wenig Futter aufnahm stellten wir sie bein TA vor. Die ernüchternde Diagnose war Niereninsuffiziens! Die Blutwerte waren katastrophal, so daß sie sofort über mehrere Tage an den Tropf mußte. Das Nieren-Diätfutter verweigerte sie, so daß wir nur mit Phosphorbinder normales Katzenfutter geben konnten. Alle Pasten und Aufbauspritzen vom TA halfen wenig. Daher suchte ich im Internet nach Alternativen und bin auf Recoactiv gestoßen. Die erste Probeflasche war in 3 Tagen aufgebraucht. Kitty bekam das Tonicum über die Sritze direkt auf die Zunge was auch prima funktioniert. Schon am 2. Tag konnte ich einen Mobilitätszugewinn bei Kitty feststellen. Seit mehreren MOnaten bekommt Kitty nun 2x tägl. das Tonicum und ihr geht es wirklich wieder gut. Die Tierärztin meinte daß ich mit Recoactiv "flüssiges Gold" gefunden hätte. Wir hoffen daß es Kitty noch sehr lange gut gehen wird. Sicher auch maßgeblich dank des Recoactiv Tonikums.
Meinen herzlichsten Dank an Frau Matthay für die Beratung und immer schnelle Lieferung.
Werner Jahnke
Gast
16.07.2012 14:48
Hallo,
mein Kater ist 16 Jahre alt und hat CNI. Hat viel Gewicht verloren und fast täglich erbrochen. Seit er das Tonicum bekommt, erbricht er nicht mehr und ist wieder fiter und aufmerksam. Bei der Einnahme gibt es keine Probleme, er mag es und meine beiden anderen auch. Ich gebe recoactiv zusätzlich ins Trinkwasser, das kommt auch gut an. Möchte nicht wisen, wie es ihn ohne recoactiv gehen würde!!
Mit liebem Gruß an Claudia und Team
Gast
09.07.2012 13:16


Hallo Ihr Lieben,

Ich wollte Euch gerne von unseren Erfahrungen mit dem Recoativ Nierentonicum berichten.

Unser Lucky leidet seit 2 Jahren an CNI und die Werte sind für mich wirklich beängstigend hoch.
Harnstoff ca 30 mmol/L (5-11,3), Kreatinin ca 535 µmol/l (0-168).

Trotz dieser Werte geht es Lucky aber wirklich sehr gut. Unsere TÄ freut sich jedes Mal wen sie ihn sieht.

Anfang 2011 wurde Lucky aber leider jeden Monat weniger, wie es ja leider vielen CNIchen so geht. Ich habe mir große Sorgen gemacht weil ich den Gewichtsverlust trotz zusätzlicher Assistenzfütterung nicht stoppen konnte.

07.12.2010 = kg 5,1 // 28.04.2011 = kg 4,74 // 20.07.2011 = kg 4,70 //03.09.2011 = kg 4,63

Im Sommer 2011 begann ich mit Lucky eine klassisch Homöopathische Behandlung und nach Rücksprache mit unserer THP begannen wir auch zu diesem Zeitpunkt mit der täglichen Gabe von Recoactiv. Wir starteten mit 3x täglich 10 ml.
Claudia Matthay hat uns zu Beginn unserer Behandlung sehr kompetent und ausführlich beraten. Auch im Laufe des Jahres hatte sie immer ein offenes Ohr für meine Fragen. Daher an dieser Stelle von mir noch mal ein herzliches Dankeschön!!!
Sie erklärte mir, dass man mit einer größeren Menge (3x10 ml) täglich beginnt, damit sich im Körper erst mal ein Depot der Wirkstoffe aufbauen kann und später mit einer täglichen Gabe von 10ml den Level kann. Bei Bedarf kann Recoactiv auch Dauerhaft gegeben werden
Ich gab die 3x 10 ml über ca 6 Wochen und ging dann auf 1x 10 ml runter. In dieser Zeit wurde Lucky deutlich munterer. Natürlich ist er mit seinen fast 16 Jahren ein älterer Herr, aber man konnte deutlich merken dass er mehr Energie bekam. Im Laufe der nächsten Monate nahm er immer mehr an Gewicht zu. Ich gebe das Recoactiv immer gemischt mit Wasser 10 ml + 30 ml Wasser. So bekommt er noch zusätzliche Flüssigkeit.

01.11.2011 = kg 4,74 // 08.01.2012 = kg 4,83 // 12.02.2012 = kg 4,93 // 29.05.2012 = 5,15 kg

Nachdem ich letzten Monat (Juni 2012) den Eindruck hatte das Lucky das Recoactiv nicht mehr so gut schmeckte wie am Anfang und ich mit seinem Gewicht total zufrieden war machten wir eine Pause. Das Resultat finde ebenso verblüffend wie erschreckend. Lucky wurde innerhalb von 10 bis 14 Tagen wieder deutlich müder. Er war noch nicht direkt teilnahmslos, aber wer ihn kennt wusste doch, dass etwas nicht ganz richtig ist. Lucky ist eigentlich eher ein Draufgänger und muss immer das letzte Wort haben. Jetzt war er allerdings eher wieder ein stiller Beobachter dem es zwar noch nicht offensichtlich schlecht ging, aber er war auch nicht mehr ganz der Alte. Also haben wir wieder mit dem Recoactiv angefangen. 1 Woche lang 3x täglich jetzt wieder 1x täglich. Siehe da, nach wenigen Tagen war Lucky wieder viel munterer. Er macht wieder ganz deutliche Ansagen was er gerne hätte und vor einigen Tagen hat er sogar mit einem Ball auf dem Rasen einen Purzelbaum geschlagen. Was uns betrifft hat das Produkt den Langzeittest eindeutig bestanden :-)

Nächste Woche steht das nächste Blutbild an und ich hoffe so sehr, dass die Werte wenigstens stabil geblieben sind.

Ganz Liebe Grüße
Marion mit Lucky & Janosch aus Nettetal


Gast
05.06.2012 12:11
Claudia Stasiak, so, da bin ich nochmal. Ich möchte einfach mitteilen, wie gut es meinem Fritzie geht. Es war tatsächlich nicht nur ein kurzes Aufbäumen, sondern ihm geht es viel, viel besser. Es gab am Anfang nochmal eine Krise, aber seit diese überstanden ist, geht es immer besser. Fritzie mag sein recoactiv inzwischen sehr. Er leckt es sogar einfach vom Teller. Selbst der Tierarzt ist sehr erstaunt. Er wollte meinen Fritzie nämlich längst einschläfern. Ich bin so froh, dass ich Claudia und recoactiv gefunden habe !!!! Vielen, vielen Dank. Natürlich auch und besonders von Fritzie - schnuurrrrr :)
51 - 60 von 87 Ergebnissen