Gästebuch Tiernaturprodukte

Gästebuch


                    


 

 

Würde mich über einen netten Eintrag oder über Erfahrungsberichte mit RECOACTIV® sehr freuen.


Wenn doch noch Fragen sein sollten, einfach hier klicken.


 

Eintrag hinzufügen
Roy Lindenlaub
24.11.2017 18:41
Hallo,
meine Katze ist seit gut 9 Monaten Nierenkrank. Anfangs war es schlimm, Sie hat nix gegessen und neues Futter mag sie garnicht. Auch mit Leckerlies muss es das seit Jahren bekannte sein. Irgentwan habe ich Recoactiv Niere gegeben und Sie ata es gleich angenommen. In der Zeit, wo sie anfangs nichts gegessen hatte, hat sie das glaube ich gerettet. Mitlerweile isst sie nicht nur wieder sondern bettelt auch wieder wenn die Essenszeit ran ist. Ich habe kurz danach auch das Renaltan gegeben, das mag sie sogar noch lieber und ich kann Ihr, ihr altes Futter wieder geben. Ein paar Sachen finde ich sehr wichtig. 1. Mit dem Saft hat Sie Nährsstoffe bekommen, was die erste Zeit wohl am wichtigsten war. 2. Ich konnte (mach ich immernoch) die Medizin unter den Saft mischen und musste das ncihtmehr mit der Spritze machen. Den Saft trinkt sie vom Teller und mitlerweile vom Löffel wenn ich zu langsam bin. Dann Zu der Seite, man kann anrufen und bekommt doch recht hilfreiche Antworten, das fand ich seht gut. Dann, falls es mal passiert, mein Katze hat mal das Nierentonicum verweigert. Der Grund war glaube ich, das wir ihr infusionen geben. Und ich Ihr hinterher immer ein Löffel von den Tonicum gegeben hatte, was Sie wohl schlecht verknüpfte (ich kann aber auch falsch liegen!) jedenfalls habe ich das mit dem anderen gemischt und 14 Tage später hat sie es auch so wieder genommen. Und Si ebekommt es natürlich nicht mehr nach dem Infusionen. Was ich auch nicht mehr brauche, Anfangs gab es Tabletten damit Sie isst, was aber mit der Tablette geben problematisch war und nur ca. 4 Tage geholfen hatte. So oft dürfte man Ihr aber keine Tablette geben. Mit dem Saaft brauch ich das nicht mehr. Ob es wirklich so gut hilft wie ich es denke weis ich nicht aber in mal schlechteren Tagen (aller 4-6 Wochen, mal ne Woche) nimmt Sie trozdem den Saft und isst etwas weniger, verliert dabei kaum gewicht (ca. 100g) und in der Restlichen Zeit isst sie normal (für Nierenkranke) und kriegt auch die 100g immerwieder drauf. Außerdem freud sie sich, wenn sie es bekommt!
Gast
24.11.2017 16:36
Hallo, unser MAX ca. 18 Jahre alt wurde Operiert. Er ist sehr stark Nierenkrank und hat Schilddrüsenkrankheit In den 5 Tagen Klinik hat er gefressen. Seit 5 Tagen ist er zuhause und rührt nichts mehr an. Wir sind am verzweifeln. Seit heute morgen geben wir Recoactiv aber es tut sich nichts. Er verweigert das Essen. Wir geben das Mittel mit der Spritze. Wenn ich das abziehe was auf meinem Shirt gelandet ist hat er heute ca. 20 ml bekommen aber wie gesagt es tut sich nichts. Wenn das so weiter geht, wird er wohl sterben. Wie lange kann es dauern bis es wieder anschlägt, wenn überhaupt?
Vielen Dank und Grüße
Anni
lynda Kowalke
29.09.2017 22:00
iSeit 2 Jahre, habe ich ein alten Katze von der Tier Heim Adoptiert. Sie ist inzwischen 21 1/2 jahre alt. Sie ist leider sehr Krank. Unter anderem, leidet sie unter CNI und Schildrusen probleme. Sie hat immer "schlechte phasen" ca jeder 6-8 wochen, wo sie ihrer Nahrung ca 3 tage lang, weigert,, und sogar über den Sommer als es Hitze wellen gab, kurzweise auch das Trinken, das geht gar nicht! Sie hat infusionen bekommen, was super geholfen hatte, aber ich brauchte etwas sie einfach den "extra kick" geben könnte. Ich bin auf der Nieren Tonicum aufmerksam geworden. Seit ein paar ,monaten bekommt sie das. 1x /tag. Ich hatte eine Monat ausgesetzt, das sie es doch nicht weiter nehmen wolte. Ich habe es immer weiter. Die Katze wird nie Gesund, aber sie hat gezeigt, das sie um ihrer Leben Kämpfen will. Sie bekommt immer noch iher, "schlechte Phasen", das bleibt nicht aus, allerdings, sie weigert nicht das essen wie vorhier, isst weniger, aber hauptsache ist das sie isst! So bekomme ich ziemlich gut über dieser phasen, und bin heil froh darüber.Sie hat auch probleme Kot abzusetzen. Ich gebe den Tonikum inzwischen mit ein wenig Laktose freiesYoghurt zusammen, was sie als "leckerlie" annimt und hilft beim Toileten gehen. Im ihrer Nassfütter, bekommt sie auch ein wenig Flöhsamen im etwas wasser angerührt reingemischt. Es klappt alles sehr gut! DEn Tonicum, hat sie von anfang an gut genommen, Gott sei dank!
Katze gut, alles gut!
Gast
26.07.2017 16:54
Habe heute das erste mal meiner Miezi Recoactiv verabreicht - es hat geklappt. Sie hat ihr Schüsselchen komplett verspeist.
MfG Renate
Gast
25.07.2017 17:45
Hallo... Seit ca. einer Woche gebe ich meiner Püppi Activ Immun,aufgrund einer Blutuntersuchung wo bei ihr leider Fiv festgestellt wurde! Frau Matthay gab mir den Rat.
Die erste Flasche Immun machte bei meiner Püppi schon gute Anzeichen...sie frißt ihr Naßfutter dadurch sehr gerne,überhaupt die Soße!! Ich bin sehr froh darüber!!! Jetzt warte ich auf meine nächsten drei Flaschen, da man ja erstmal durchgeben muß, damit das Emmunsysthem von Grund auf gestärkt wird!!!
Ich hoffe, daß es weiterhin gut anschlägt! !Werde in absehbarer Zeit berichten!
Danke nochmals an Frau Matthay!!!!
Mit frdl. Gruß
Renate G.
Gast
24.05.2017 23:18
mein 13 jähriger Hund hat sehr doll gehumpelt, im Röntgenbild Arthrose als Ursache. metacam, metamizol, Kortison und noch ein Schmerzmittel haben nicht geholfen. 1 Woche recoactiv morgens und arthrovet abends und das humpeln war und bleibt seit 4 Monaten weg.ich frage mich, ob es ein äquivalent für menschen gibt. das könnte man gut verkaufen.
Gast
17.04.2017 16:34
Nierentonikum für Katzen
Ich hab es für meine fast 17 jährige Lucy ausprobiert, da sie nichts mehr gefressen hat auf Grund von SDÜ (Schilddrüsenüberf.)
Schon nach 2x Vergabe morgens u abends ging es wieder an den Futternapf. Super Zeug! Hoffe, es bleibt so. Probiere gleich noch 2. Flasche aus. Im Moment funktioniert es einwandfrei, gebe es ihr allerdings direkt ins Mäulchen. Immer so ca. 2ml. Toll!
Gast
28.03.2017 18:54
Habe seit 1,5 Jahren leider gleich doppelt das Problem der CNI: bei meinem Kater nun schon mit sichtbaren Auswirkungen und sehr schlechten Werten, bei seinem Schwesterchen geht es noch. Sie werden dieses Jahr 10 und 11. Katzerich Scally lebt vermutlich nur noch deshalb und bei bei gutem Wohlbefinden, weil ich neben subkutanen Infusionen, Semintra, SUC, Renes Viscum und auch mal Hepar schon seit 1 Jahr Recoaktiv Renaltan und Nierentonikum verabreiche. Beide lieben es und betrachten beide Flüssigkeiten als Leckerli! Bestellungen bei Frau Matthay stehen so fix vor der Tür, dass ich mich manchmal wundere... Und zu Weihnachten gabs sogar eine Gratis-Flasche - danke dafür, Frau Matthay!
Gast
23.02.2017 09:37
Hallo! Zum ersten Mal habe ich Ihre Seite besucht und finde sie sehr toll. Danke für wunderschöne Fotos und interessante Information.
Unsere Firma beschäftigt sich mit der Herstellung von professioneller Hundeausrüstung. Wenn Sie Interesse haben, so werden wir sich auf eine Zusammenarbeit sehr freuen.
Mit herzlichem Gruß
Karin
http://www.hundegeschirre-store.de/
Gast
31.01.2017 09:55
Mein 13 Jahre alter Tibet/bolonga-Mix hatte sich das Hinterbein verstaucht, hatte Probleme beim aufstehen. Nahmn aber zu dieser Zeit schon das Gelenktonikum, da er einige Tage vorher eine Nervenenzündung im Rücken hatte und meine Ärztin mir das Tonikum empfahl. Nach 2 Tagen stand er wieder ohne Beschwerden auf, obwohl er "nur" das Tonikum erhalten hat. Aufgrund seines Alters und seiner Aktivität werde ich das Gelenktonikum als Langzeit geben. Vielen Dank kann ich nur sagen, das es so ein wirksames Mittel gibt.
1 - 10 von 75 Ergebnissen